Home » Forschung » Abgeschlossene Projekte » Implementierung des Seminars 'Förderung der interprofessionellen Kommunikationskompetenz für Pflege und Medizin' (FInKo) in die Curricula von Pflege und Medizin

Implementierung des Seminars 'Förderung der interprofessionellen Kommunikationskompetenz für Pflege und Medizin' (FInKo) in die Curricula von Pflege und Medizin

Förderung:

Robert Bosch Stiftung

Projektlaufzeit:

01/2015 - 3/2018

Ansprechpartnerin am Institut:

Birgit Wershofen

Projekt-/Kooperationspartner:

  • Berufsfachschule für Krankenpflege Maria Regina, München

  • Staatliche Berufsfachschule für Krankenpflege am Klinikum der Universität München

  • Private Berufsfachschule für Krankenpflege Dritter Orden und Barmherzige Brüder, München

  • Berufsfachschule für Krankenpflege der Schwesternschaft München vom BRK, München

  • Arbeitsgruppe KomMeCuM (Leitung Prof. Dr. med. Claudia Bausewein)

  • Dr. Kathrin Dethleffsen, LMU Co.Med (Curriculumsoptimierung Medizin, Vorklinik)

Zusammenfassung:

Im Seminar FInKo lernen Medizinstudierende und Gesundheits- und Krankenpflegeschüler/-innen die Durchführung und Moderation interprofessioneller Fallbesprechungen. Das Überbringen der Entscheidungen aus den Fallbesprechungen wird in simulierten Visitensituationen erprobt. Ein Seminar umfasst 16 Stunden in denen Medizinstudierende und Gesundheits- und Krankenpflegeschüler/-innen gemeinsam Fälle bearbeiten.

In Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe KomMeCum unter Leitung von Frau Prof. C. Bausewein soll das Seminar „FInKo“ zur Förderung der interprofessionellen Kommunikation in MeCuM im Rahmen des longitudinalen Kommunikationscurriculums (KomMeCuM) implementiert werden. Zusätzlich wird dieses Seminar in die Curricula der Pflege aufgenommen.

Es ist geplant weitere interprofessionelle Elemente durch die bisherigen Erfahrungen des FinKo-Seminars in die neu-strukturierte Patienten-orientierte Kommunikation des KomMeCuM einfließen zu lassen.